Donnerstag, 28. März 2013

Thalia färbt Eier

Gerne wollte ich dieses Jahr ganz traditionell Eier färben, mit Zwiebelschalen und diversen Blättchen und Blüten aus dem Garten. Aber seit ich die Tage Eier färben wollte mit den Kindern, lag meistens eine dünne Schneedecke im Garten und die Temperaturen waren eisig. Dicke Schneeflocken fliegen auch jetzt an meiner Fensterscheibe vorbei.


So erinnerte ich mich, wie die Heilpädagogin letztes Jahr mit Calista ein paar Eier färbte: Einfach, farbig und mit schnellem Erfolg. 

Braucht ihr auch noch eine Last-Minute-Idee? Habt ihr noch ein paar Resten von Seidenpapier Zuhause? Ja? - Schon gemacht!

Ihr braucht: Weiße, hartgekochte Eier, verschiedenfarbiges Seidenpapier in Stücklein zerrissen und ein Schälchen mit Wasser. 




Eier mit feuchtem Seidenpapier belegen, zehn Minuten warten und wieder wegnehmen. Fertig. Eier und Finger sind gefärbt!


Der Eierkartonhase für den österlichen Frühstückstisch kriegte in sein Krättchen ein gefärbtes Ei und ein Konfetti-Ei, nachgebastelt bei Mamas Kram. Kurzum: für alle Eier braucht ihr nur Seidenpapier. Wie unkompliziert!

Ich wünsche Euch allen frohes Eiertütschen und süsses Schokohasenohrenknabbern.

Herzlich, Iren, die fürs Färben empfiehlt, das Wasser immer wieder auszuwechseln und den Tisch gut abzudecken...




Kommentare:

  1. Danke, genau so eine Idee hat mir noch gefehlt! Ich wollte nämlich dieses Jahr auch traditionell färben, aber eben...
    Ganz liebi grüäss und frohe Ostern, anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Euch auch frohe Ostern u spassiges Eierfärben! Für die Kinder wohl mehr als für die Mama ;-))

      Löschen
  2. Coole Osterhasenohren hat Thalia!
    Liebe Grüße und ein schönes Osterfest!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit diesen Ohren kam Thalia gestern aus dem Kindergarten. Hoffe, sie hört damit auch ein bisschen besser...
      Frohe Ostern!

      Löschen
  3. Ja, stimmt! Es geht auch so. Und es sieht hübsch aus. Deine Tochter macht sehr konzentriert mit, das Bild gefällt mir.
    Zu diesen Wetter mag ich schon gar nichts mehr sagen. Auch hier eiskalt und leises Schneegestöber. Die Grasspitzen schauen schon durch die weisse Decke. Scheinbar wächst da drunter alles jeden Tag ein Stück.
    Robert singt ständig "Immerwieder kommt ein neuer Frühling, immerwieder kommt ein neuer März!" und dann hat er umgedichtet auf "April". Es singt sich stolprig, aber scheinbar wird es so sein in diesem Jahr.
    liebe Grüsse und schon mal heute
    "Frohe Ostern", ich wünsche Euch Ostertage die guttun
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir süss, das hoffnungsvolle Singen von Robert!

      Löschen
    2. Und Euch wünsche ich auch eine erholsame Auszeit aus dem Alltag - frohe Ostern!

      Löschen
  4. Ich weiss gar nicht, was Ihr habt :-)? Hier regnet es gerade den Schnee weg, und dann nichts wie raus in den Wald, Blättchen und Kräuter sammeln! Nur die Nylonstrümpfe... die würde ich fast lieber um die Beine statt um die Eier wickeln! Sonnige Ostern Dir und Deinen Lieben, Iren! Ihr habt ja Euren Sonnenschein, auch wenn's draussen stürmt....

    AntwortenLöschen
  5. Ja, die Strümpfe brauchen wir echt noch selber... Und die Kälte bringt mich trotz Regen nicht nach draussen. Wir haben es nun anders überlegt und sitzen gerade jetzt im Auto nach Italien. Ein paar trockene Tage in Ligurien sind ausgetauscht worden gegen geplante VW-Bus Ostertage. Mir ist nicht nur nicht nach traditionellem Eierfärben, mir ist diese Tage auch nicht nach Campieren. Auch wenn wir nun jedem VW-Bus sehnsüchtig winken, der uns auf der Strasse Richtung Süden begegnet.
    Frohe Ostern!

    AntwortenLöschen
  6. Was für eine tolle Idee!!
    Frohe Ostern für euch fünf
    wünscht
    Oona

    AntwortenLöschen