Montag, 10. März 2014

Bergtag

Gestern, da fuhren wir spontan für einen Tag hoch in die Berge. Christian und Cosima leiden zur Zeit an Heuschnupfen, da gab ihnen der Ausflug eine kurzfristige Erholung. Und Christian wollte nochmals mit den Mädels snowboarden gehen. Es hatte erstaunlich wenig Leute, die Pisten waren halb leer. Das Wetter war wunderschön, die Luft klar und warm, und der Schnee schwer und nass…

Thalia war nach einer Abfahrt klitschnass. So kam sie sich zu mir und Calista auf die Sonnenterrasse, zog sich aus und trocknete ihr Kleider in der Sonne, währen sie auf dem Liegestuhl wartete.  Sie hatte genug, und schloss sich unserem Alternativprogramm an. Denn wir hatten die Schlitten dabei und den Berg hinunter zu rodeln machte uns viel kreischenden Spass. Obwohl, nass wurden wir dabei auch.

Herzliche Grüsse von Iren, die das entspannte "Frühlingsskifahren" mag








Kommentare:

  1. Wie schön. Berge und Schnee. Toll.
    Hier haben wie seit Tagen Wärme, Sonne und strahlendblauen Himmel.
    Die Menschen sitzen überall. Auf Bänken, Treppen, Cafés und am Wasser.
    Wunderbar.
    Einziges kleine Trübung: Pollen :O)
    Beste Grüße
    Oona
    die gerade überlegt demnächst ans Wasser "zu flüchten" und sei es nur für einen Tag ....

    AntwortenLöschen
  2. Oh, liebe Iren, sooo viel Schnee noch.
    Schön vergnügt wirken deine Fotos.

    Hier ist es bereits wirklich sonnig und warm.
    Am Wochenende war ich kurzärmlig und ohne Strümpfe unterwegs.
    Mama Amsel hat in ihr Nest auf meinem Balkon bereits 2 Eier gelegt...
    Sonnige
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen