Mittwoch, 19. Februar 2014

Du darfst

(Thalia liegt mit geputzten Zähnen und im Pyjama im Bett, es ist schon etwas spät) Ich: Ok, Thalia, ich verspreche Dir, dass du morgen das letzte Mal in die Skischule gehen wirst. Ich habe mit Papa eben telefoniert und wir haben das so entschieden. Wir werden Dich nicht wieder anmelden. Nie mehr. Außer Du willst es. (Thalia strahlt und streckt mir die Arme entgegen.)
Ich: Wenn du so Spaß mit snowboarden hast, dann fährst du halt nur noch Snowboard. Und Papa ist dein Snowboardlehrer. (Thalia lacht laut und fröhlich) 
Ich: Du kannst immer noch skifahren mit mir, wenn du willst. Aber keine Skischule mehr. Du darfst. Snowboarden. (Thalia zappelt mit den Beinen unter der Bettdecke und quietscht fröhlich wie ein Meerschweinchen).
Ich: Gute Nacht, mein Schatz. Morgen Nachmittag gehst du das letzte Mal zur Skischule, denk daran. Du schaffst das. (Thalia drückt mir einen Kuss auf die Backe und lässt ihren Kopf aufs Kissen zurück sinken.) - Licht aus.



Dieses Foto schickte ich Christian am folgenden Morgen ins Büro mit den Worten: Deine beiden Girls, mit Snowboard unterm Arm, um fünf vor neun Uhr auf dem Weg zur Piste. Sie wollten die ersten sein.

Herzliche Grüsse aus den Skiferien, Entschuldigung: Snowboardferien!

Iren, die endlich müde ist von den sinnlosen Erziehungsdiskussionen mit Thalia bezüglich Skischule und Skifahren.

Kommentare:

  1. Ich sitz hier mit einem (untertrieben) Tränchen im Auge.
    Was hätte ich mir solche Eltern wie euch gewünscht.
    Ich weiß. Das hat hier nichts zu suchen.

    Mögen die beiden Süßen eine riesige Gaudi haben und jede Menge lernen. Einfach so. Weil sie Sachen dürfen, die sie wirklich wollen und die später deswegen auch gut können.

    Herzlichst
    Oona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Oona, deine Eltern sind eine andere Generation. Ich wäre da wahrscheinlich auch anders... Wir leben in einer anderen Zeit, was schlussendlich dann wirklich richtig war, weiss ich auch noch nicht. Ich habe aber in dieser Situation das Gefühl, dass es nicht gut ist, Thalia weiter zu zwingen. Obwohl... das Drama habe ich immer nur vor dem Kurs, danach wirkt sie jeweils sehr aufgeräumt und guter Laune. Aber vielleicht, wenn sie ein paar Jahre älter ist, dann bittet sie um einen Skikurs, weil sie technisch besser werden will. Das wünsche ich mir ein bisschen. Obwohl, gut und schön snowboarden finde ich genau so toll! Papa ist ein guter Snowboarder seit etwa 20 Jahren. Skifahren hat er nie eine Sekunde vermisst...

      Herzlicher Gruss
      Iren

      Löschen
  2. Herrlich!
    So ein schönes Bild, diesen Anblick hatten wir diesen Winter nicht. Kein Schnee ... und bis in die Berge wollten wir nicht fahren, denn da fuhren alle hin ... Stau ohne Ende.
    liebe Grüsse und ganz viel Spass wünscht Euch
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Wir hatten Zuhause auch noch kein Schnee! :-( Und heute regnet es hier, in den Bergen. Schade, aber hoch oben, wo die Mädchen Skischule haben, da ist es wenigstens nicht nass. Nur für Thalia ist es zum snowboarden unten im Dorf nicht mehr ideal, die Piste ist zu nass, zumal sie ja in ihren Anfängen noch oft auf den Knien oder dem Popo ist...
    Liebe Grüsse euch zurück!
    Iren

    AntwortenLöschen
  4. "... und quietscht fröhlich wie ein Meerschweinchen." -- liebe Iren, Deine Sprache ist genial! Ich kann mir Thalia so gut vorstellen als sässe ich mit Dir am Bett :-)! Und ob Skifahren oder Snowboarden... Hauptsache, sie machen es gern und sind draussen, nicht? Herzliche Grüsse, Marianne

    PS: A propos Meerschweinchen.... habt Ihr es wieder?

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marianne - oh ja, der Willi Wuschel ist mit seiner jungen Herzdame Tinka bei uns eingezogen, noch vor Weihnachten. Und ich, die immer dachte, Meerschweinchen seien langweilig, findet sie total süss und oft auch sehr lustig. Wir haben alle grosse Freude an ihnen. Wollte schon lange mal Fotos machen und in einem Post zeigen. Kommt sicher noch.
    Und Hauptsache draussen und Hauptsache bewegen finde ich auch, da hast du ganz recht!
    Herzliche Grüsse von Iren

    AntwortenLöschen