Dienstag, 8. April 2014

Baustellen


Hoffentlich werden wir die Frühlingskrise bald hinter uns haben. Pollenallergie, heftiger den je, und dann noch irgend so einen Virus, der kommt und geht, tageweise, und uns immer wieder mit schwammigen Symptomen lahmlegt: Etwas Fieber, etwas Übelkeit, etwas Ohrenschmerzen, etwas Halsweh, etwas Kopfschmerzen, etwas Husten, etwas Müdigkeit. Von allem was, manchmal mehr, manchmal weniger, doch seit Wochen immer etwas davon. Wir alle sind betroffen und es war vor allem die Freude an den sonnigen Tagen, die uns über Wasser gehalten und ein richtiges Stimmungstief verhindert hat.

Derweil wir uns immer wieder zusammen reissen und an unserem Leben bauen. Dem alltäglichen und dem nichtalltäglichen. Wir holen unsere Träume als Baumaterial und mischen es mit dem Zement der Realität. Tag für Tag bauen wir ein bisschen. Manchmal kommen wir besser voran, manchmal geht es harzig, oder es wird wegen schlechter Witterung pausiert. Doch nun hoffe ich auf mehr Energie die kommenden Monate, wir werden sie gebrauchen.

Herzliche Grüsse von Iren, die später mehr erzählen möchten.

Kommentare:

  1. Ein schönes Bild, das Leben als Baustelle. Nicht immer sieht man, wo es voran geht. Manchmal steckt mehr Energie in der Planung, manchmal in den Arbeiten im Keller, manchmal können es die andren sehen und dann wieder nicht. Ich wünsch euch allen gute Besserung und ein tiefes, hoffentlich bald befreites Durchatmen! liebe Grüße, schickt die JULE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, eine Baustelle. Viele Baustellen... Ist es nicht so? Als wir uns frisch kennen lernten, Christian und ich, sprachen wir noch von einem Garten... Wäre eigentlich ein schöneres Bild. Doch mit der Müdigkeit zusammen, die wir früher noch nicht so hatten, sprechen wir nur noch von "Baustellen". Es ist inzwischen anstrengender geworden, als Gartenarbeit. Obwohl Gartenarbeit auch anstrengend sein kann...
      Ein befreites Durchhalten, ohne Medis gegen die Pollenallergie, auf das hoffen wir auch bald!
      Danke Dir! Iren

      Löschen
  2. Liebe Iren! Ich wünsche euch gutes Durchhalten. Solche Zeiten gibt es einfach. Sie gehören dazu. Seid nicht zu streng zu euch... Flurina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und meistens sind diese Zeiten bei uns vor Weihnachten und im Frühling, vor Ostern. Mist. ;-))
      Liebe Grüsse von Iren

      Löschen
  3. Liebe Iren,
    ich wünsche euch allen recht gute Besserung..... ja das mit dem Virus ist dieses Jahr eine mühsame Sache und dauert auch länger als eine normale Grippe!!! Wir hatten es auch im Haus und mal gings ganz gut, und dann fing es wieder an!!!! Auf und ab!!!!! Doch nun fass ich Holz an :-) seit ca. 2 Wochen sind wir alle wieder fit.
    Also, habt Geduld und nehmt euch Zeit um krank zu sein.... und erfreut euch an den kleinen Dingen! Auch ein Regentropfen hat was schönes!!!!
    As lieabs Grüassli Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, genau so war es, oder ist es leider immer noch. Auf und ab. Weder noch.
      Viel Schokolade hilft bei mir auch, um geduldig zu bleiben ;-)
      Liebe Grüsse zurück
      Iren

      Löschen
  4. Gute Besserung euch allen!!
    Möge sich die Gesundheit und der frohe Mut sich großflächig in eurem "Famlienleben"-Bauwerk ausbreiten und sich einquatieren. Einfach so :O)
    Herzlichst
    Oona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir Oona. Der frohe Mut ist noch nicht ganz zurück, aber mit deinen Wünschen schon etwas mehr...
      Herzlich
      iren

      Löschen
  5. Oje, gute Besserung euch allen. Wir haben hier seit Wochen dasselbe, aber es geht aufwärts.
    Auf jeden Fall bin ich auf euer Nichtalltägliches gespannt...
    Ganz liebi grüäss, anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja - ihr also auch...! Es geht wirklich was rum... klein und fies...
      Das Nichtalltägliche... ich werde dann darüber erzählen, versprochen. Hoffe, dass es gut wird!
      Liebe Grüsse, zur Zeit gerade ins Schulhaus ;-))
      Iren

      Löschen