Donnerstag, 9. Juli 2015

Volle Tage

Der Endspurt Richtung Sommerferien zählt noch zwei Tage... Wie es den meisten von uns so ergeht, sind die Wochen vor den grossen Ferien immer die strengsten. Es ist viel los in der Schule, Abschiedsrituale, -feste und -geschenke. Zeugnis. Zudem sind die Kinder müde und schlafen weniger wegen Hitze und mehr Tageslicht. Geburtstage sind angestanden und vor allem einige familiäre Entscheidungen und Planungen. Wir haben unser Welpen ausgesucht, das heisst, es war plötzlich klar, welches Hündchen zu uns kommen wird, weil es eigentlich nie ein anderes war, weil Thalia schon auf dem ersten Foto, das sie von Weitem von den frischgeborenen Welpen sah, rief, welchen sie wollte. Der mit dem grünen Halsband! Weil Cosima den gleichen beim Besuch der Züchterin ausgesucht hat, weil er mir auch gleich das Herz mit Wärme erfüllte und weil ihn zuletzt auch noch die Züchterin empfohlen hat. Es war aber das Hündchen, das am wenigsten black/tan Zeichnung hat und eine solche Zeichnung wünschte ich mir ursprünglich. Nun finden wir aber alle, dass unser Welpen für uns der Schönste ist und sind wir glücklich, dass seine Zeichnung nicht so stark ist. Er hat den seelenvollsten und treusten Blick... Wir haben Spielsachen und Liegekissen genäht, Geschirr und Leinen gekauft. Bücher gelesen. Viel besprochen mit den Kindern. Seine Bedürfnisse, unsere Bedürfnisse, Regeln, Respekt und Konsequenz. Wir holen kein Spielzeug. Wir holen einen Hund. Am Sonntag ist es soweit!

Gleichzeitig sind unsere Sommerferien komplett durcheinander geraten, respektive die Planung. Unser VW Bus ist nicht durch die Fahrzeugkontrolle gekommen, weil er zuviel Rost hat. Es folgte eine Achterbahn von Gedanken, Gefühlen, Ratschlägen und Entscheidungen. Ein hin und her, hoch und runter. Nun ist er von uns ausgebaut worden, ein junger, sympathischer Spengler hat ihn geholt und macht nun zu einem fairen Preis eine seriöse Rostsanierung. Aber die Ferien, die wir planten, fielen ins Wasser: Den Hund mit dem VW Bus abholen und Richtung Sylt fahren... Wir haben keinen Bus zur Zeit und hoffen nun, dass er in kapp zwei Wochen dann durch die Kontrolle kommen möge... Wir haben ein Welpen, das noch keine Tollwut impfen kann und deshalb während den ganzen Ferien nicht mehr ins Ausland darf, sobald er diesen Sonntag in die Schweiz eingeführt wurde... Wir haben ratlose Momente gehabt und keine Ahnung, was nun. Aber wenn man zuerst die Situation einmal akzeptiert, kommt man auf neue Ideen und ich denke, wir werden trotzdem schöne, erinnerungswürdige Sommerferien erleben.

Ein weiteres, grosses Projekt steht noch in den Startboxen und wir haben auch da eine Achterbahn bei der Planung und Durchführung. Viel Geduld und Flexibilität ist auch da gefragt... Ich werde mehr erzählen, wenn es spruchreif ist. Wenn mein Herz endlich Purzelbäume schlagen darf.

Bevor ich nun mit Calista noch schnell in die Ikea eile, weil wir die letzen Dinge organisieren müssen, bevor ein Welpe mich voll beanspruchen wird, hänge ich ein paar Bilder unserer letzten Sommertage vor den Sommerferien an. Den Moment geniessen kann man ja immer, egal wo man gerade ist. Genuss hängt nicht von Planung ab. Und den Sommer zu zelebrieren hatten wir ja genug Gelegenheit die letzten Wochen!















Herzliche Grüsse von Iren, die morgen mit Calista Pizza essen geht, weil sie ihren letzten Spielgruppenmorgen haben wird und sie dann nach den Sommerferien den grossen Schritten in den Kindergarten macht!

Kommentare:

  1. Oh ... alles anders als geplant. Ihr werdet es schaffen glückliche Ferien zu erleben, da mach ich mir bei Euch gar keine Gedanken!
    Das 2.Foto von oben ist wunderschön. So ein Bild sagt tatsächlich mehr als tausend Worte.
    Viel Glück für Euren Bus, er darf Euch einfach noch nicht verlassen ... (müssen!)
    Viel Spass beim Pizzaessen
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Elisabeth! Der Bus... ich denke, es kommt gut, doch nicht mehr diese Ferien leider! Die Reparaturarbeit ist noch im Gange und es wird mindestens noch zwei wenn nicht drei Wochen dauern bis alles fertig ist, inkl. Fahrzeugkontrolle. Wir hoffen nun auf eine schöne Woche in den Herbstferien... Lieber Gruss! Iren

      Löschen
  2. Liebe Iren
    Ganz herzlich wünsche ich Euch schöne Sommerferien und dass Euch vieles gelingen möge. Drei Kinder und ein Pudelwelpe - das habe ich auch erlebt vor einigen Jahren. Ihr seid eine wunderbare Familie!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr habt oder hattet auch einen Pudel? Wie schön! Wir geniessen seine drollige Art, doch ist es für mich wirklich eine neue Herausforderung, in jeder Hinsicht...

      Löschen
  3. Habt schöne Sommerferien mit jeder Menge Abenteuer aller Arten!
    Herzlichst
    Oona

    AntwortenLöschen