Montag, 18. Juli 2011

Sommerferien!

(Hmmm, dieser Post hätte vor einer Woche automatisch erscheinen sollen, während wir in die Ferien fahren... Aber die Funktion dafür scheint nicht geklappt zu haben. Na dann, mit Verspätung kommt er dennoch. Melde mich morgen wieder!)


So, jetzt stürzt dann gleich eine Bilderflut auf euch zu! Eine feuchte Welle von Bildern, die ich in den letzen Tagen geschossen habe. Ich habe noch viel, viel mehr davon auf meinem Laptop - oh ja! Aber ich habe eine enge Auswahl getroffen.... 

So sieht der Sommer bei uns zu Hause aus. 





Jeden Tag, vorausgesetzt es ist genug warm. Anstatt Wassermelonen essen sie mal Pfirsich oder Birne. Anstatt blaues oder schwarzes Bikini mal das gestreifte oder geblümte Badekleid. Oder Freunde sind noch zu Besuch. Meistens ist es aber meine Trojka, die sich in den Kübeln vergnügt.
Ich schwöre auf diese fexiblen Gummi-Eimer! Vor längerer Zeit mal gekauft, um Spielsachen darin zu verstauen, dienen die grossen nun als Wäschezeine, die kleineren meistens noch als Spielzeugbehälter. Und immer und immer wieder als Badepool. Sommer für Sommer wird ausgelassen darin gebadet, geplantscht und gespielt. Fantastisch!! Das Wasser giesse ich, nach Schliessung der Badeanstalt, schnell und praktisch aus den Eimern in die umstehenden Blumentöpfe. Ich habe sie bei Great Little Trading Company gekauft als wir noch in London wohnten, doch die liefern leider auch nicht mehr ins Ausland. Falls ihr was ähnliches sonst irgendwo seht, sofort zugreifen! Ihr werdet es nicht bereuen. Ehrenwort.
















 









Noch einen kalten Sommertipp verrate ich euch: Ich habe letzte Woche eine Instant-Eis-am-Stil-Maschine gekauft. ZOKU heisst unser neues Eiswunder und wir haben alle viel Spass dabei! Neugierig? Guck mal:

  

Es funktioniert tatsächlich! - Im Gegensatz zu vielen anderen Produkten, die ich früher gekauft habe, wo man viele Stunden wartet bis es endlich gefroren ist, das Kühlfach immer verklebt ist vom verschütteten Saft und man das Eis dann doch nicht richtig schön heraus kriegt. Ende. The End. - Jetzt macht Eismachen Freude! 
Nach dem Gebrauch verstaue ich die kleine "Eis-Maschine" wieder im Tiefkühler. So hab ich sie gleich zur Hand für die nächste Eis-Party. Wir giessen alles hinein, was uns in den Sinn kommt und was wir im Kühlschrank finden: Smoothies, Mango-Lassis, Traubensaft, Apfelsaft, Orangensaft, Joghurt, Sirup, Champagner... Es kommen einen immer mehr Ideen und die Kreativität kennt kaum Grenzen. Super coooool!


(Wo kaufen? Ich habe sie im Haushaltgeschäft Sibler in Zürich gekauft, man findet ZOKU aber auch online. Es ist nicht ganz billig, doch das Geld ist gut investiert, ehrlich. Man kann es sich sonst schenken lassen... Grosseltern, Tante, Patin oder wer auch immer.) 


Und nun, ab in den Sommer! 


Love and kisses
iren, die im Flieger sitzt und sich nächste Woche wieder meldet.

Kommentare:

  1. Ich glaube diese Plastik"Taschen" gibt es ab Donnerstag bei Aldi Suisse :-D. Viiiiel Spass und danke für den schönen Blog! Simone

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Hinweis! Ich dachte auch, dass ich eine Version davon schon irgendwo günstig gesehen habe... Herzlich, iren

    AntwortenLöschen