Sonntag, 22. Juli 2012

auf und davon

Wir sind sozusagen abgefahren... endlich!

Heute morgen, noch im Bett liegend, haben wir unsere Reiseroute umgekrempelt. Anstatt in die Normandie und Bretagne zu fahren, wo es die nächste Woche viel Regnen und abkühlen wird, nehmen wir Kurs nach Kroatien. Wir waren noch nie dort und freuen uns sehr, ein komplett neues Land kennen zu lernen. 

Der VW Bus ist voll, sehr voll gepackt, die Kinder ungeduldig und ich wische mir eine verschwitzte Strähne aus dem Gesicht. Das Haus ist sauber, so, wie ich empfangen werden will, wenn wir in drei Wochen wieder nach Hause kommen. Jetzt bin auch ich startbereit.

Erste Etappe ist das Engadin. Morgen dann paradiesisches Mampfen bei den Italienern in Triest und weiter zur Kroatischen Adria. Wir freuen uns auf sonnige, warme Strandtage mit einem Gläschen "Irgendwas" zwischendurch! Hauptsache Anstoßen und das Leben feiern. 


Euch allen wünsche ich von Herzen genussvolle Sommertage.

 Badet Euch fröhlich!

xxx
iren


Kommentare:

  1. Ich wünsche dir und deiner Familie eine spannende Reise! Hoffentlich erlebt ihr "andere" Campingplätze als bei eurem letzten Reisli, und auch die Sonne soll scheinen.
    Schöne Ferien! Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Gute Reise, Iren! Häbed's guet! Liebe Grüsse, Marianne

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche Euch eine gute Fahrt an die traumhafte kroatische Adria! Vielleicht laufen wir uns ja auf der Insel Losinj über den Weg?

    Sve najbolje, Natalja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Natalja

      Wir waren auf der Insel Krk und auf der Halbinsel Istria, also gar nicht so weit von Dir!
      Wunderschönes Meer...

      Löschen
  4. Liebe Iren,
    vor etwa einer woche brachte mich google, bei der Suche nach einem Fairy Kuchen für den 6. Geburtstag meiner Tochter auf deine Seite. Und in dieser Woche habe habe ich vom ältesten bis heute zum neuesten Eintrag alles durchgelesen, sobald meine kleine im Bett und die Hausarbeit erledigt war saß ich vor dem PC und habe gelesen.
    Selten hat mich etwas so sehr berührt wie die posts aus eurem Familienleben und mehr als einmal liefen bei mir Tränen beim Lesen deiner einfühlsamen Texte und anschauen der wunderschönen Fotos deiner 3 wundervollen Mädchen. Obwohl wir uns noch nie gesehen haben, habe ich das Gefühl euch zu kennen, vielen Dank das du uns an eurem Familienleben teilhaben lässt.
    Durch euch denke ich jeden Tag an Nicky einen kleinen Jungen (damals 8 Jahre) mit Down Syndrom den ich vor 6 Jahren als ich grad 18 und im neunten Monat schwanger war, kennenlernen durfte. Obwohl ich den kleinen leider nie wieder gesehen habe. Hat er einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen, danke das du die Erinnerung an diesen ganz besonderen Menschen zurückgebracht hast.

    Ganz liebe Grüße
    Abelina

    ps: meine kleine Tochter wollte (nachdem sie dein Titelbild gesehen hatte) keinen feenkuchen mehr sondern Fairy Bread zum Geburtstag :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Abelina

      Willkommen auf meinem Blog!
      Das freut mich speziell, zu lesen, dass du so zufällig auf meinem Blog hängen geblieben bist. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar, er tut mir in der Seele gut! Und dass deine Tochter nun Fairy Bread essen wollte, das ist nur der Anfang ;-) Meine Grossen wollen inzwischen diese bunten Zuckerkügelchen überall haben: ins Frühstücksmüsli, auf die Crèpes, in die Ovomaltine, auf die geschnittenen Früchte... und es sieht immer gleich zauberhaft schön aus!
      Sei herzlich gegrüsst,
      iren

      Löschen
  5. Langsam fange ich an euch zu vermissen.
    Viele liebe Sommergrüße
    Oona

    AntwortenLöschen