Samstag, 22. September 2012

schön gemacht

Calista ist heute an die Geburtstagsparty von Smilla, ihrer Freundin, eingeladen.

Gerade eben, fünf Minuten bevor ich mit Calista los fahren will ans Fest, gehe ich mit einer Vorahnung in Cosima's Zimmer. Ich wusste, dass Calista seit einigen Minuten dort drinnen verweilt...



Sie hat sich wohl schön machen wollen! Ich nahm sie wortlos auf den Arm, ging mit ihr ins Badezimmer und stellte sie vor den Spiegel. Sie guckte sich an und begann sofort den Clown zu spielen, grinste, zog Grimassen, trällerte irgendwas und schwenkte ihren Windelpopo nach links und nach rechts. 

Während ich meine Abschminkcreme auf den Wattebausch schmierte, musste ich ein Losprusten verkneifen. (Ich bin froh, hat sie nur ihr Gesicht und nicht schon wieder alle Möbel angemalt!) Und sagte stattdessen ganz neutral: Calista, schau, Mama muss jetzt putzen. Sie mochte das weniger und nach wiederholten, erfolglosen Versuchen gab ich auf. Ich weiss nicht, welchen Filzstift sie in die Hand kriegte, aber die Farbe drang gut in die Haut ein. Nun müssen wir so zu Smilla fahren: Rote Nase und Beule an der Stirn von einem gestrigen Sturz und grünes Facepainting... Ich hoffe nur, ihre Freundin erkennt sie und erschrickt nicht. 

Iren x.

Kommentare:

  1. Ach herje, das sieht ja wirklich "bunt" aus. Habt Ihr die Farbe inzwischen abbekommen?
    Lachende Gruesse
    Nessie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, habe nun schon mehrmals mit Abschminke wie auch mit Seife versucht. Es ist aber ein bisschen weniger stark, immerhin....

      Löschen
  2. nein bestimmt nicht, bestimmt wird Sie der bunter Star er Runde sein;)
    alles Liebe:)
    sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war lustig, Smilla hat überhaupt nicht darauf reagiert, als wär's das Normalste der Welt. Als ich nach dem Geburtstagsbesuch auf dem Heimweg noch kurz einkaufen war, da war es für mich auch schon so normal, wie Calista aussah, dass ich zuerst überhaupt nicht reagierte, als die Herren hinter mir an der Kasse so zu kichern und lachen anfingen.

      Löschen
  3. Hoffentlich geht die Farbe die Tage ab... ein buntes Leben bei eucb!
    LG
    Oona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. SIe wird bestimmt am Montag noch mit etwas Farbe im Gesicht in die Krippe gehen!

      Löschen
  4. UND hoffenlich ist die Farbe nicht giftig. Falls der Lippenstift auch im Mund gelandet ist.

    AntwortenLöschen
  5. Die Farbe ist im Mund gelandet, klar... Es sind Kinderfilzstifte, daher hoffe ich, dass sie nicht wirklich giftig sind!! Calista ist unverbesserlich und wenn ich viel dagegen sage, dann macht sie es erst recht. (Ihre Beine sind immer noch schwarz vermalt von ihrer Bodypainting Session vom vergangenen Mittwoch.) Ich versuche nun die Taktik, möglichst neutral zu intervenieren. Hab einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das habe ich mir schon gedacht, dass es keinen Sinn macht ihr zu sagen, dass sie das besser nicht machen sollte. Kinder machen das dann ja mit Begeisterung weiter :O)

      Löschen
  6. Riesensmile! Ich liebe Kinder und deren bunte Welt.
    Geniesst die Farben und das Lachen.
    Herzlichst silvia

    AntwortenLöschen
  7. Calista ist so ein hübsches Kind, mit oder ohne Farbe im Gesicht!
    Liebe Grüsse von Natalja

    AntwortenLöschen
  8. Ihr habt eine sehr süße Tochter, ihr seid gesegnet ;)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Iren...ich lese sehr gerne bei euch. Du schreibst einfach ganz wunderbar voll Liebe und Wärme für euer Leben. Ja, ich kommentiere sehr wenig bzw. selten..möchte mich jetzt auch gar nicht rausreden...ich wollte nur mal sagen, dass ich euren Blog unglaublich toll finde und darum verleihe ich euch den liebsten Award. Zu finden ist er hier: http://wir-herdentiere.blogspot.de/2012/10/die-liebe-christine-wundervolle-mama.html

    Ganz liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen