Samstag, 29. Dezember 2012

Emotionen geschenkt

Alles begann mit einem Email von mir. Oder: Es war einmal ein kleines Email. Dieses Email enthielt das Youtube-Video "Should I Stay or Should I Go" von The Clash und war an Christian gerichtet, der noch an der Arbeit war.

Christian schrieb mir post- resp. internetwendend zurück, dass er dieses Lied auch auf einer Platte im Keller habe. Ich sah gleich die, mit alten Platten gefüllte, Einkaufstüte vor meinem inneren Auge, die seit unserem Umzug im Keller verstaut war und knapp das große Ausmisten überlebt hat. Und mit diesem kurzen Antwortsatz von Christian wusste ich gleich, was ich ihm zu Weihnachten schenke. 

Das war irgendwann im September und ich musste mich gedulden wie ein kleines Kind, dass kaum ein Geheimnis für sich behalten kann. Und ich freute mich wie ein junges Mädchen, das ihrem Liebsten eine Überraschung machen kann.



Sie ist gelungen, die Überraschung! Christian war am Anfang etwas verdutzt und sagte: Du schenkst mir einen Plattenspieler!? Aber er freute sich.

Am nächsten Tag dann ging er in den Keller und kramte die verstaute Einkaufstüte hervor. Da kamen die Emotionen, als hätten sie auch im Keller gelegen. Christian schaute die Covers durch und ihm wurde gleich warm ums Herz und er strahlte weich. Mit viel Ehrfurcht packte er die Platten aus, entstaubte sie liebevoll mit einem Tuch und legte sie behutsam auf. Mit einer Hand die nicht vergessen hat, wie man eine Nadel vorsichtig aufsetzt, brachte er das erste Lied zum klingen. 




Cosima stand mit großem Interesse und Staunen daneben. Sie hat noch nie zuvor in ihrem Leben eine Platte gesehen, noch in der Hand gehalten. Mit einem kleinen Freudeschrei griff sie nach der ABBA Platte, ein Relikt aus Oma's Sammlung. 

Christian zeigte ihr, wie man eine Platte richtig anfasst und auflegt. Cosima staunte und war anfangs etwas verunsichert, lernte aber schnell. Und Thalia stand daneben rief: Wow, so eine grosse CD! Wir lachten.


Erst einen Tag nach Weinachten merkten wir, dass ich eigentlich nicht einen Plattenspieler geschenkt habe, sondern vor allem Emotionen. Das war ein schöner Moment für uns alle und seither hören wir nur noch die alten Platten von Christian. Denn: Weil sie nicht gestorben sind, leben sie noch heute!

Und während Cosima nur noch die-große-ABBA-CD von Oma auflegt und mit Thalia dazu tanzt, warten wir ganz gespannt auf morgen Abend acht Uhr, wenn die Input-Sendung ausgestrahlt wird. Wir freuen uns und erwarten auch wieder Emotionen...

Ich grüße Euch alle herzlich,

Iren, die jetzt weiß, dass sich Christian nun alte Jazz-Platten wünscht.

Kommentare:

  1. Liebe Iren,

    auch dir herzliche Grüße.
    Das war bestimmt ein tolles Geschenk für euch alle.

    Ach, was du beschreibst, kann ich gut nachfühlen.
    Unser Plattenspieler steht hier noch immer. ;-)
    Aber einige (unserer) Schallplatten mit mit dem großen Kind ausgezogen. Und nun hört die Zweite auch immer wieder gern UNSERE Musik. Upps. ich dachte ja, Kinder müssten /würden sich vom Musikgeschmack der Eltern abgrenzen. Aber irgendwie läuft das hier anders.Und youtube kommt nicht annähernd an das Flair einer Schallplatte heran.

    Liebe Grüße
    und ich bin auch schon auf die Input-Sendung gespannt.

    Nula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja lustig mit deinen Kindern! Ich seid also dabei geblieben und habt die Platten nie verstaut, super!
      Es ist schon ein ganz anderes Erlebnis und youtube ist schon viel flacher im Klang!

      Sei lieb gegrüsst
      iren

      Löschen
  2. Liebi Iren,

    Das mit dem Plattenspieler ist wirklich ein super Geschenk. Ich bin überzeugt, dass Schallplatten wieder sehr beliebt und ähnlich wie die Uhren sich wandeln werden von einem Objekt mit Funktion zu einem Objekt mit Stil wird.

    Liebi Grüess
    Mächi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder Funktion gepaart mit Stil! ;-)

      Kuss,
      iren

      Löschen
  3. ach das ist doch ein schönes Geschenk ♥ toll solche Geschenke, die von Herzen kommen ... und soooo lange warten müssen, bis man schenken darf, das fällt mir auch immer schwer!

    Liebe Grüße und einen schönen Start ins Neue Jahr 2013
    Naemi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das Herz bleibt jung und ungeduldig, nicht?
      Alles Liebe fürs 2013!
      Iren

      Löschen
  4. Und das alles nur, weil jemand eine Email verschickt hat. Ist das nicht so unfassbar schön, was daraus entstehen kann? Ein paar Worte und eine Idee. Ich kann mir vorstellen, wie schwer es war so viele Wochen zu schweigen.
    Ich finde, man beschenkt sich selbst, wenn man ein gelungenes Geschenk für einen lieben Menschen gefunden hat und wartet bis er es öffnet.
    Ich habe vor Jahren eine Tasse selbst gestaltet und brennen lassen. Ganz persönlich. Als meine Freundin diese völlig unerwartet auspackte, da kam ein Strahlen und es flossen Tränen. Bis heute darf die Tasse nur sie benutzen und auch ihre Tochter (mittlerweile fast 13) benutzt die Tasse nicht.
    Noch heute denke ich mit Freude an alles zurück, was mit diesem Geschenk zu tun hat. Die Idee, das Entwerfen und erarbeiten und die Freude in den Augen meiner Freundin.

    Ich freue mich gerade mit Dir, dass diese Idee und der Plattenspieler solche großen Emotionen hervorgeholt hat und auch die Kinder daran so eine Freude haben.
    Und was für ein Glück, dass die Platten den Kelleraufenthalt so gut überstanden haben!!! Die alten Märchenplatten, welche meine Mutter vor kurzem wiederfand und die ich als kleines Mädchen so geliebt habe, waren alle von einem unschönen Belag überzogen.

    Was die Mädchen wohl zu Jazz sagen?? *lächel*

    Euch allen einen ganz wunderbaren beschwingten Rutsch in das neue Jahr und das Dir die Ideen für viele schöne Emotionen nie ausgehen.

    Ich grüße Dich von Herzen
    Oona




    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Oona
      Das ist ja richtig gemein mit deinen Märchenplatten!! Ich wusste nicht, dass die mit einem Schimmel befallen werden können. Konntest du das wieder wegputzen oder was es definitiv vorbei mit den Platten? Da hatten wir ja richtig Glück! Weil feucht ist dieser Keller immer wieder. Aber jetzt sind die Platten wieder in der Stube aufgenommen und fristen kein unterirdisches Dasein mehr.
      Wir haben inzwischen ein paar Jazz-Platten von einem guten Freund bekommen und die Mädchen finde sie mässig. Es ist aber auch kein moderner Jazz.

      Hoffe, du hast das Jahr gut gestartet und wünsche dir von Herzen alles Liebe und Gesunde!
      Herzlich
      iren

      Löschen
  5. ...und dein neuer header, wundervoll:) dinge immer wieder zu verändern ist manchmal so gut;) der termin um kurz nach acht heute abend ist gebucht;)
    alles liebe!
    sarah

    AntwortenLöschen
  6. Am heimeligsten finde ich dieses "Krachen" am Anfang und Ende der Platten, das hat Charakter. Alles Liebe und Gute fürs Neue Jahr und viele schöne Musik-Momente voller Emotionen, Martina :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wie, dieses Geräusch ist super, ich liebe es auch!
      Es ist schon interessant, wie der Mensch oft genau das Unperfekte geniesst und liebt...
      Beste Grüsse fürs neue Jahr
      iren

      Löschen
  7. So schön! Wie Oona so schön schreibt, man beschenkt sich mit solchen Geschenken wirklich auch immer selber... :-)
    Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins 2013, klangvoll untermalt mit ABBA oder Madonna... ;-)
    Ganz liebi grüäss, anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Anja!
      ich hoffe, du hattest erholsame Ferien und hast wieder gut angefangen...
      Liebe Grüsse
      Iren

      Löschen
  8. Wow ... bin selber ganz berührt von deinen Worten und den vielen wunderbaren Emotionen, die ihr erlebt und hier mit uns geteilt werden. Das sind diese wunderschönen Moment im Alltag.
    Übrigens finde ich, ist dein neues Profilfoto ein Feuerwerk an Ausstrahlung. Ihr zwei seht wunder-, wunderschön aus!!

    Ganz liebe Grüße und einen guten Rutsch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Miriam und ich freue mich, dass dir mein neues Profilbild gefällt. Ich musste mal was Neues aufschalten...

      Hoffe, Du hast auch gut ins neue Jahr gestartet ,
      beste Grüsse
      iren

      Löschen
  9. Liebe Iren, Ich hab zugehört..und gemerkt dass es ganz schön schwer ist für mich das schweizerische zu verstehen;)
    aber trotzdem, es war unglaublich bewegend und ein toller Beitrag..vielen dank und weiter so!
    alles liebe!
    sarah

    AntwortenLöschen
  10. Gerade habe ich den Bericht gehört. Es ist schön jettz auch einmal eure Stimmen gehört zu haben. Sicherlich habe ich nur 70 % von dem Text verstanden, weil ich des schweizerischen nicht mächtig bin. Aber dafür habe ich viel im Herzen gehört.

    AntwortenLöschen
  11. Das ist ja lieb, dass ihr euch als Deutsch durch eine Schweizerdeutsche Sendung gehört habt! Und 70% verstanden ist ja super viel - WOW!

    "viel im Herzen gehört" ist wunderschön gesagt - danke!

    Liebe Grüsse
    iren

    AntwortenLöschen