Montag, 3. Dezember 2012

Nils ist dabei!

Im Sommer, als es noch schön warm war, da hab ich Marion und Nils auf ihrer Tournee mit dem Zirkus Chnopf besucht, als sie in Zürich gastierten. An einem sonnigen Morgen packte ich meine Kamera und ging los. Marion arbeitet in der Produktionsleitung und wohnte wie die Artisten in einem Wohnwagen. Ich freute mich auf Zirkusluft!

Und ich freute mich auf Marion und Nils. Wir haben uns zuvor erst einmal gesehen, das war eineinhalb Jahre her, an einem Babytreffen der lokalen Down Syndrom Gruppe. Nils war damals ein Baby von ein paar Monaten, das sie in den Armen hielt. Und nun erwartete mich ein neugieriger, kleiner Junge, der seine Mama bei ihrer Arbeit überall hin begleitet.



Wir hatten nur kurz Zeit, Marion musste sich wieder um Fragen und Problemen rund um den Zirkusalltag kümmern und ich nach Hause um Mittagessen zu kochen. Doch am Nachmittag kam ich nochmals mit meinen Kindern zurück, wir wollten eine Vorstellung besuchen.




Bevor wir uns dann wieder verabschiedeten, schauten sich die Mädchen neugierig den Zirkuswagen von Nils und Marion an. Zu sehen, wie man darin leben kann, das war spannend. Thalia fing gleich mit Nils' Bauklötzen zu spielen an. So ein Kinderzimmer würde ihr auch gefallen!

Mit einem kleinen Kind einen Sommer lang im Wohnwagen mit dem Zirkus herum zu ziehen ist aussergewöhnlich. So, wie die Geschichte von Nils, die uns Marion zu erzählen hat. Es ist eine wundersame und wunderschöne Geschichte, die ich gerne heute, am internationalen Tag der Menschen mit Behinderung, Euch zu lesen geben will: Nils.




Kommentare:

  1. Das ist ein wunderschöner Post und die Bilder sind so fein, sagen so viel aus.....
    ich wünsche Euch eine Adventszeit mit vielen ruhigen, besinnlichen Stunden
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein aussergewöhnlicher, spannender und wunderbarer Post - untermalt mit so wunderbaren Bildern!
    Ich wünsche dir und deiner Familie ein zauberhaftes 2.Adventwochenende!
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen