Samstag, 26. Februar 2011

Fairy Bread

Eine Freundin fragte mich, warum ich den Blog "Fairy Bread" und weshalb nicht "Fairy Cake" nenne.


"Fairy Bread" mit Zuckerperlen kennt man vor allem in Australien für Kindergeburtstage. Aber wer erinnert sich nicht an das Zuckerbrot von früher, wo man sich eine Scheibe Ruchbrot nahm, dick mit Butter bestrich und dann so viel Zucker darauf streute, dass alles rings herum auch gleich voll war? Und den Zucker gut andrückte um dann vorsichtig und herzhaft ins Brot zu beissen?


Ich mag das Brot. Es ist unser Alltag, es nährt uns, es ist ein Grundnahrungsmittel. Was man sich aber aufs Brot streicht, was man aus seinem Alltag macht, das macht das Leben aus, nicht?

Kommentare:

  1. Wunderbare Worte!
    Und ganz tolle Einblicke in Dein Leben mit den 3 Mädels.

    Herzliche Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  2. Danke Dir für deinen Kommentar!
    Lieber Gruss
    iren

    AntwortenLöschen