Samstag, 28. Mai 2011

Calista's Freundin

heisst Smilla. 

Smilla die Süße. Thalia liebt Smilla und ist fasziniert von ihren Haaren. Diese vielen, dichten Haare findet sie super.


Wir trafen sie am See. Gerade haben wir die Picknickdecke ausgebreitet und unseren Blick ein bisschen umher schweifen lassen, da standen sie vor uns. Und wir freuten uns über den schönen Zufall!



Smilla hat sich gerne zu Calista hingesetzt und sie haben gemeinsam Pastasalat gegessen. Wir haben zufällig auch einen Teller mehr eingepackt. Man weiss ja nie :-)!





Ich liebe es, am See die Abendsonne zu geniessen. Es wird ruhiger am Ufer, viele Menschen gehen nachhause, das Wasser hat eine andere Farbe und man hört die Wellen rhythmisch ans Ufer schlagen. Eine wunderbare Stimmung.


Das klare, frische Wasser ist sehr anziehend für die Kinder. Ich bleibe mit Calista davon fern und kümmere mich lieber um das mitgebrachte Abendessen. Ja, man denkt dass man am See mit den Kindern essen wird und es endet damit, dass man das meiste selber isst, weil die Kinder lieber im See baden, Fische fangen versuchen, schöne Kieselsteine sammeln, mit anderen Kindern Kontakt knüpfen, auf der Wiese herum hüpfen und nur auf einen Sprung vorbei kommen und eins, zwei Häppchen in den Mund nehmen. Eine Sekunde später sieht man wieder nur ihren Rücken und ihre Silhouette, die kleiner wird. 





Aber wir machen es dennoch immer wieder.






Es braucht nicht viel. Und zuhause gibt es noch eine warme Ovomaltine.




Es sind nicht mehr viele Menschen da, ein paar Erwachsene, die zusammen stehen und mit Gläsern anstoßen. Sie feiern. Wir auch. Wir feiern den Donnerstagabend. Einer mehr in unserem gemeinsamen Leben.




Keine Kommentare:

Kommentar posten